Alltags-Beispiele für Verwechslungen der Bewusstseinsqualitäten und zu
Missverständnissen, Fehlinterpretationen - und
Fehlbewertungen führen

  • Beziehungen: Wenn in Beziehungen immer wiederholende Konflikte auftreten und im Ping-Pong-Spiel feststeckt, dann ist es meistens ein Signal dafür, dass man mental an etwas festhält um Gefühle oder Emotionen (meist unangenehme) zu unterdrücken.  Diese Re-Aktionsmuster führen dazu, dass man im 'Problem-Lösungs-Suche-Kreisen' steckenbleibt. Sich dessen bewusster zu werden, ist schon ein wesentlicher Schritt, um dem ansonsten zermürbenden Ping-Pong-Spiel ein Schnippchen zu schlagen.

  • Schuld vs. Selbst-Verantwortung: Für Menschen, die regelmäßig konfrontiert werden mit Schuldgefühlen, ohne genau zu wissen wofür. Unklare Schuldgefühle, schlechtes Gewissen und Schamgefühle können genau davon abhalten, mit sich auf einer tieferen Ebene in Kontakt zu kommen. Wie will man Selbst-Verantwortung wirklich verstehen, wenn die Basis von BeWERTungen auf eine  begrenzten Selbst-Bild basiert, dass sich vom Großen und Ganzen getrennt fühlt.

  • Energetische Blockaden lösen: Heute gibt es viele wunderbare Hilfsmittel, um energetische Blockaden zu lösen. Und es hat immer Auswirkungen auf das gesamte Körper-Seele-Geist-System. Wenn aber das Denken über sich, andere und die Welt dabei nicht mitgenommen wird, können die zuvor gelösten Blockaden an anderer Stelle wiederum Blockaden aufbauen.  Von daher ist es wichtig, ein Verständnis für ganzheitliche Zusammenhänge zu entwickeln, statt im 'Ursache-Wirkungs-Denken' steckenzubleiben.

  • Individuelle und gesellschaftliche Werte: Ich habe beobachtet, dass die offiziellen und formulierten Werte in Gesellschaften, in der Politik oder Unternehmenskulturen durchaus auf einem ganzheitlichen Verständnis basieren, z.B. in Unternehmen: kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit, Verbindlichkeit - Commitment, dem Kunden dienen, Mitarbeiterorientierung, Empowerment, Gleichberechtigung ...  Diese Worte haben eine bestimmte Anziehungskraft und man kann verständlicherweise wenig dagegen einwenden. Allerdings ist meine Erfahrung, dass jede/r etwas anderes darunter verstehen kann. Und dafür gibt es eine wesentliche Ursache.

    Viele Missverständnisse und Fehlinterpretationen können deshalb auftreten, weil die Verkörperung und der Kontakt zu tieferen Bewusstseins-Qualitäten (Gleichgewicht 'Körper-Seele-Geist') fehlt, sowohl auf der empfangenden als auch auf der sendenden Seite der Botschaften. Dann interpretiert und leitet man möglicherweise daraus Bewertungen und Handlungsoptionen innerhalb des 'Problem-Lösungs-Denkens' ab. Und bleibt in einem Wust an Konzepten und Regelungsversuchen stecken. Manche Menschen spüren allerdings sehr genau, wenn die Kultur 'nicht wirklich gelebt wird', wenn es nur ein 'äußeres' Etikett ist. Wenn es nur äußere Etikettierungen und schöne Worte sind, dann sind diese Werte eher hemmend, weil es zu vielen Irritationen und Missverständnissen kommen kann. Kann das funktionieren?
  • Körperliche Symptome: Spürt man körperliche Symptome, dann kann sich z.B. dahinter verbergen, dass bestimmte Gefühle in früherer Zeit unterdrückt werden (mussten) und später nicht 'gelöst' worden sind. Oder auch, dass man Falsches über die Funktionsweise des Körpers denkt. Auch hier eine Überprüfung wichtig sein, indem man herausfindet, woran man möglicherweise festhält?

  • Einordnen von Methoden und Werkzeugen: Z.B. Welche Bewusstseinsqualität wird von Chat GPT genährt? Und was kann Chat-GPT nicht leisten? Chat-GPT stellt keine Fragen, sondern gibt Antworten auf unsere Fragen. So dass die Fragen, die man stellt, schon richtungsweisend sind.
  • Spirituelle Begriffe: Das heutige Angebot im Bereich Persönlichkeitsentfaltung, NewAge, Selbsthilfeangebote, Spirituelle Lehren  sind meist durchsetzt mit spirituellen Begriffen, die ursächlich eher der Seelen- oder der geistigen Ebene entspringen. Je nachdem, welchem Mund und welcher Feder diese Lehren und dieses Wissen entspringt. Es geht um die Frage, ob das ganzheitliche Wahrnehmungs-Bewusstsein entsprechend dafür sensibilisiert ist? Denn nirgends habe ich so viel Möglichkeiten der Missverständnisse und Fehlinterpretationen entdeckt, als in psycho-spirituellen Konzepten.

  • Liebe: Liest man lyrische, philosophische oder geistige Texte - ist meistens mit Liebe etwas viel Umfassenderes gemeint, was die partnerschaftliche Liebe mit einschließt, aber unfassbar  größer ist.  Der große unsichtbare Antreiber im Hintergrund ist allumfassende 'LIEBE'. Sie führt uns ohne wenn und aber in zuweilen herausfordernden Beziehungen. Das geschieht alles nur - um DAS zu erkennen, wer und wie wir wirklich sind.