Wie übertriebene Stärken - schwächen

LIFO (Lebensorientierung)

Die Methode LIFO basiert auf einem Verständnis, dass Menschen auf unterschiedlicher Art und Weise mit bestimmten Lebenssituationen umgehen. Jedem Menschen stehen ent-sprechend dieser Struktur, alle vier Ressourcen zur Verfügung.

Doch jede/r nutzt meistens einen bevorzugten Stil, oft in Kombination mit einem zweiten Stil. Die Grafik zeigt die vier Stile - einmal in der Übertreibung (am Rand) und einmal in der ausbalancierten Mitte. 

Denn nicht nur in Stresssituationen besteht die Tendenz, den starken Stil zu übertreiben, so dass daraus eine Schwäche werden kann. Man hält also tendenziell an dem fest, was man irgendwann als beste Überlebensstrategie gelernt hat und deshalb auch gut beherrscht. Vielleicht hat man sich in der Entwicklungsphase 'zu sehr' angepasst oder 'zu sehr' gegen ... rebelliert. Beide Seiten der Polarität führen aber im späteren Leben nicht unbedingt dazu, tatsächlich vorhandenes Potenzial zu leben. Der Haken dabei kann sein, dass man vielleicht über die anderen Ressourcen insgeheim die Nase rümpft und sich damit die Lebenskraft raubt, denn alle Ressourcen sind ja in jede/m vorhanden - nur einige eher ungewohnt.

Um die Essenz unseres Wesens des tieferen Wahrnehmungs-Bewusstseins nicht zu verfehlen, kann es deshalb ausgesprochen hilfreich sein, alle vier Stile zu kennen und sich zu überprüfen, wo möglicherweise Potenzial vernachlässigt wird. Denn die Vernachlässigung schwächt die eigentliche Stärke! Und das kann Auswirkungen auf alle Lebensbereiche haben.
Die Kernbotschaft lautet also: Übertriebene Stärken schwächen, so dass es sinnvoll ist, sich der Übertreibungen bewusster zu sein und das Vernachlässigte mehr zu stärken.

Die Bewusstheit für übergeordnete Zusammenhänge kann damit wachsen, so dass man in unterschiedlichen Situationen mit den verschiedenen Ressourcen spielerischer umgehen kann. Das Konzept ist eine sehr gute Grundlage, um mehr Balance im eigenen Leben zuzulassen und es auch anderen zuzugestehen. In der Zusammenarbeit, überhaupt im Verständnis im Umgang mit anderen kann die Arbeit mit dieser Struktur sehr öffnend sein.

Um Übertreibungen loszulassen, siehe dazu >>> Starke Mitte