Gott ist Druck!

(Richard Rudd - Die 64 Genschlüssel, Genschlüssel 61)


64keys - Die 64 Genschlüssel - Der Goldene Pfad - SedonaMethode

Diesen Druck, wie hier die Grafik andeuten soll, habe ich mein Leben lang gespürt und früher glaubte ich natürlich, der Druck käme (nur) durch die Außenwelt. Doch das stimmte nicht, das durfte ich in den letzten Jahren immer mehr herausfinden. Um mit diesem Druck umzugehen, versuchte ich einiges, zum Schluss dachte ich, ich hätte die Lösungen gefunden mit Hilfe von Aus- und Fortbildungen.  Doch ich erhielt dort zunehmend nur 'Gegendruck' und verstand die Welt nicht mehr. Ich war gefangen, einerseits in dem inneren Druck, etwas tun zu müssen und andererseits die Hinweise von kompetenten Menschen, die mir leider nur indirekt vermittelten: langsamer und weniger. Was mir aber fehlte war, wie geht das? besser gesagt: Wie geht das für mich? Wie bin ich gemeint? 

 

Und um so länger ich mich danach einerseits mit dem Loslassen beschäftigte, vor allem mit der Sedona-Methode und mich zusätzlich mit '64keys' und 'Die 64 Genschlüssel' auseinandersetzte, um so klarer wurden mir die Zusammenhänge. Diese Konzepte halfen mir dabei - zu überprüfen, ob ich noch auf dem richten Weg war. Die farbigen Felder zeigen hier nach dem Konzept 64keys das festgelegte Potenzial, wenn man so will, von höchster Stelle festgelegt. Aber auch mit den Herausforderungen, die von vor Geburt ab an angelegt sind. Und aus all meinen Erfahrungen, kann ich nur feststellen, dass sehr, sehr viel dran ist an diese Informationen. Mehr zu 64keys, siehe >>>

 

'Die 64 Genschlüssel' und 'Der Goldene Pfad' und 'Ehrliches Mitteilen'

Eine vertiefende Auswertung über die 64keys und dem Human Design System hinaus, erhält man, wenn man sich auf der Internet-Seite von Richard Rudd eine Auswertung herunterlädt. Es ist das sogenannte Holografische Profil und zeigt das individuelle Profil mit ausgewählten Aspekten in einem bestimmten Zusammenhang. Zu jedem der 64 Genschlüssel wird im Buch 'Die 64 Genschlüssel' die jeweilige Bewusstseins-Qualität 'Schatten, Gabe, Siddhi' beschrieben.
Diesen Zusammenhang der drei Bewusstseins-qualitäten, habe ich hier zusammengefasst in dieser Grafik. Sie soll zeigen, dass es immer darum geht, dass nur die Vertiefung des Wahrnehmungs-Bewusstseins mehr Bewusstheit für ganzheitliche Zusammenhänge ermöglicht.

Das ist der Tenor des umfassenden Werkes von Richard Rudd. Über eine Auswertung der Genschlüssel erhält man dann viele Informationen und Angebote zur Vertiefung u.a. auch Informationen zur Lebens-Bestimmung und Berufung, aus einer übergeordneten und ganzheitlichen Sicht.

 

Die Inhalte der Bücher von Richard Rudd sind sehr intensiv, tief und sehr umfassend. Und aus meiner Sicht für Menschen geeignet, die bereits über Erfahrung verfügen und vor allem über eine innere Stabilität im Umgang mit psycho-spirituellem Wissen. Sind starke traumatische Erlebnisse noch nicht verarbeitet, ist es aus meiner Sicht unbedingt wichtig, sich vorher von Spezialisten auf diesem Gebiet Unterstützung zu holen. Was nicht ganz leicht ist, bei dem aktuellen Überangebot und der unterschiedlichen Qualität. Eine aus meiner Erfahrung gute ergänzende Selbsthilfe-Methode bietet z.B. das 'Ehrliche Mitteilen' von Gopal Norbert Klein, um das Nervensystem mehr zu stabilisieren. Hierzu gibt es ein Buch und man findet viele gute Erklärungen auf seinem You-Tube-Kanal.


Was mir sehr an den Werken von Richard gefallen hat, dass so manche spirituelle Irrtümer hier anders betrachtet werden, als ich es von anderen Fort- und Ausbildungen her kannte. Und es fühlte sich für mich stimmiger an. Für spirituelle Sucher ein Fundus an Wissen und Weisheit und vor allem eine sehr gute Unterstützung darin, das Wahrnehmungs-Bewusstsein immer wieder zu überprüfen. Und ich müsste lügen, wenn ich sage, schon alles erfasst zu haben. Es ist kein Werk, was man konsumiert. Und das ist genau das, was ich sehr mag.

 

Ich habe die Bücher immer wieder beiseite gelegt, weil es mich manchmal überforderte. Und dann wieder hervorgeholt, weil ich feststellte, dass sich meine Wahrnehmung und mein Verständnis plötzlich dafür öffnete, was ich zuvor dort gelesen hatte. Hier erhielt ich Informationen, die ich ansonsten nirgends erhielt und mir sehr halfen, feinste Widerstände und mentale Muster gegen unangenehme Gefühle und Emotionen wahrzunehmen, um sie aufzugeben. Ich kann es nicht anders sagen - ich wurde eher durch dieses Studium und die Erforschung geführt.

Denn ehrlich gesagt, so ganz freiwillig wäre ich diesen Weg nicht gegangen. 'Gott ist Druck' ist die Überschrift zu der Gabe des 61. Genschlüssels. Und ich hatte das Glück, über den angelegten Kanal 'Denken und Forschen' ein gewisses Maß an Klarheit zu bewahren. Denn nicht nur in der Entwicklungsphase waren die Irritationen eine Herausforderung - sondern im späteren Leben im Beruf und in Aus- und Fortbildungen all die Irritationen der psycho-spirituellen Welt. Und mein größtes Lernfeld dabei war und ist, das Wahrnehmungs-Bewusstsein ganzheitlich im Körper auszubalancieren, mit allen Aspekten. Denn der ewige Wandel hier in der Verwirklichung hört ja nicht auf.
Und ich war immer wieder erstaunt, über die kleineren und größeren Wunder und welche Lernlektionen sich hinter all den Lebens-Erfahrungen verbargen, so dass ich viele Erfahrungen in einem ganz anderen Licht betrachten kann und konnte - ganzheitlich.